Von Klassik bis Tango

Sayaka Schmuck, Ken Schumann & Benyamin Nuss

Wupper-Trio – SCHMUCK TRIO 2. September 2018, 17.00 Uhr Sayaka Schmuck, Klarinette Ken Schumann, Viola und Violine Benyamin Nuss, Klavier Ein junges Ensemble, das feinste Kammermusik auf höchstem Niveau bietet: Die drei preisgekrönten jungen Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die Liebe zur Kammermusik. Das Publikum zeigt sich immer wieder begeistert von den charismatischen Auftritten. Originalkompositionen für diese Besetzung, mitreißende Bearbeitungen der Tangos von Piazzolla bis hin zu Stockhausens „Harlekin“ für Klarinette Solo.  „Von Klassik bis Tango“ Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): Trio op. 11 B-Dur 498 „Gassenhauer-Trio“ für Klarinette, Viola und Klavier Allegro con brio Adagio Tema: Pria ch´io l´impegno, Allegretto Var. I – IX — Jules Massenet (1842-1912): Meditation für Violine und Klavier — Max Bruch (1838-1920): Aus “Acht Stücke” Op. 83 für Klarinette, Viola und Klavier Nr. 6 g-Moll Nachtgesang Nr. 7 H-Dur Allegro vivace, ma non troppo — P A U S E — Eine kleine Überraschung — Astor Piazzolla (1921-1992): aus „Vier Jahreszeiten“ für Violine, Klarinette und Klavier Verano Porteno InviernoPorteno Primavera Portena

Weiterlesen »

„Salute to Bach – Bach and More“

JAZZTRIO Kordes - Tetzlaff – Godejohann

Bereits im Jahr 2015 war das Trio Kordes-Tetzlaff-Godejohann mit seiner begeisternden Interpretation der „Easter Suite“ Oscar Petersons in Honrath zu Gast. Und nun präsentieren die drei Musiker ihr neues Programm – „Salute to Bach – Bach and More“ – gewürzt mit Stücken der aktuellen CD „heimlich, still & leise“.

Weiterlesen »

Nur dem Klavier traue ich meine Verzweiflung an

Sheila Arnold und Bernt Hanh - Literatur und Musik

Literatur und Musik – Chopin und Polen „Das Trauma einer Entwurzelung“ Sheila Arnold – Klavier Bernt Hahn – Sprecher Die Künstler spannen den Bogen von der frühen Kindheit in Polen bis zu Chopins Tod in Paris, sparen dabei aber die komplexe Beziehungsgeschichte mit George Sand bewusst aus. Um dieser, zumal für den nicht-polnischen Hörer, unvermuteten Dimension in der Musik Chopins den Zugang zu öffnen, zugunsten nicht zuletzt auch eines tieferen Verständnisses der polnischen Geschichte, darum geht es den Künstlern. Im intimen Dialog von Musik und Wort, vom Klang des Klaviers, Chopins Briefen und der Stimme des Vortragenden soll ereignishaft erfahrbar werden, worum es sich handelt.

Weiterlesen »

Panflöte trifft Klassik

Panflöte und Harfe, Matthias Schlubeck, Panflöte; Isabel Moretón, Harfe

Der Panflötenvirtuose Matthias Schlubeck und die renommierte Harfenistin Isabel Moretón werden Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Werken aus mehreren Jahrhunderten der Musikgeschichte von Bach, Mozart, Massenet, Telemann u.a. bieten. Die klanglich sehr reizvolle Kombination von Panflöte mit moderner Konzertharfe wird das breite Spektrum der klangfarblichen Möglichkeiten der beiden Instrumente eindrucksvoll präsentieren. So werden neben feuriger Virtuosität auch meditativ-melancholische Werke zu Gehör gebracht. Durch das Programm wird von Matthias Schlubeck geführt.

Weiterlesen »

„WIE DER VATER, SO DER SOHN“

Cicerone-Ensemble, Foto: DMW/Axel Nickolaus

Gegenüberstellung von J.S. Bach mit den Werken seiner Söhne. Das Cicerone Ensemble präsentiert in der Besetzung Traversflöte, Barockcello und Cembalo Werke vom Barock bis zur Frühklassik. Mit der Gegenüberstellung von Werken Johann Sebastian Bachs mit denen seiner Söhne zeichnet das Programm den Übergang von Barock zu Frühklassik nach. Die empfindsam galanten Stücke der Bach-Söhne in verschiedenen Besetzungen, teils mit obligatem Cembalo, werden eingerahmt von den beiden großen Sonaten für Flöte und Basso Continuo des Vaters. Johann Sebastian Bach (1685-1750) Sonate e-Moll BWV 1034 für Flöte und Basso continuo Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784) Sonate F-Dur BR-WFB: B18 für Flöte und B. c. Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795) Sonate A-Dur HW X/3 für Violoncello und B. c. Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) Sonate G-Dur H. 564 (Hamburger Sonate) – Pause – Johann Christoph Friedrich Bach Sonate D-Dur HW VII/4 für Flöte, Violoncello und Cembalo Johann Christian Bach (1735-1782) Sonate A-dur Op. 16 Nr. 4 für Flöte und Cembalo Johann Sebastian Bach Sonate E-Dur BWV 1035 für Flöte und B. c.

Weiterlesen »

Eldering Ensemble mit Matthias Buchholz (Gast) – Klassische KLAVIERQUARTETTE

Eldering Ensemble, Foto: Ira Weinrauch

  Das Eldering Ensemble gastiert zusammen mit Matthias Buchholz (Viola) mit dem Programm „Von der Freundschaft – Der böhmische Brahms“ Antonin Dvorak         Quartett in D- Dur op. 23 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Allegro moderato Andantino Finale. Allegretto scherzando Jean Françaix           Trio pour violon, alto et violoncelle Allegretto vivo Scherzo Andante Rondo ———Pause——— Johannes Brahms      Quartett in g-Moll op. 25 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Allegro Intermezzo, Allegro ma non troppo Andante con moto Rondo alla Zingarese, presto

Weiterlesen »