Panflöte trifft Klassik

Panflöte und Harfe, Matthias Schlubeck, Panflöte; Isabel Moretón, Harfe

Der Panflötenvirtuose Matthias Schlubeck und die renommierte Harfenistin Isabel Moretón werden Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Werken aus mehreren Jahrhunderten der Musikgeschichte von Bach, Mozart, Massenet, Telemann u.a. bieten. Die klanglich sehr reizvolle Kombination von Panflöte mit moderner Konzertharfe wird das breite Spektrum der klangfarblichen Möglichkeiten der beiden Instrumente eindrucksvoll präsentieren. So werden neben feuriger Virtuosität auch meditativ-melancholische Werke zu Gehör gebracht. Durch das Programm wird von Matthias Schlubeck geführt.

Weiterlesen »

„WIE DER VATER, SO DER SOHN“

Cicerone-Ensemble, Foto: DMW/Axel Nickolaus

Gegenüberstellung von J.S. Bach mit den Werken seiner Söhne. Das Cicerone Ensemble präsentiert in der Besetzung Traversflöte, Barockcello und Cembalo Werke vom Barock bis zur Frühklassik. Mit der Gegenüberstellung von Werken Johann Sebastian Bachs mit denen seiner Söhne zeichnet das Programm den Übergang von Barock zu Frühklassik nach. Die empfindsam galanten Stücke der Bach-Söhne in verschiedenen Besetzungen, teils mit obligatem Cembalo, werden eingerahmt von den beiden großen Sonaten für Flöte und Basso Continuo des Vaters. Johann Sebastian Bach (1685-1750) Sonate e-Moll BWV 1034 für Flöte und Basso continuo Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784) Sonate F-Dur BR-WFB: B18 für Flöte und B. c. Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795) Sonate A-Dur HW X/3 für Violoncello und B. c. Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) Sonate G-Dur H. 564 (Hamburger Sonate) – Pause – Johann Christoph Friedrich Bach Sonate D-Dur HW VII/4 für Flöte, Violoncello und Cembalo Johann Christian Bach (1735-1782) Sonate A-dur Op. 16 Nr. 4 für Flöte und Cembalo Johann Sebastian Bach Sonate E-Dur BWV 1035 für Flöte und B. c.

Weiterlesen »

Eldering Ensemble mit Matthias Buchholz (Gast) – Klassische KLAVIERQUARTETTE

Eldering Ensemble, Foto: Ira Weinrauch

  Das Eldering Ensemble gastiert zusammen mit Matthias Buchholz (Viola) mit dem Programm „Von der Freundschaft – Der böhmische Brahms“ Antonin Dvorak         Quartett in D- Dur op. 23 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Allegro moderato Andantino Finale. Allegretto scherzando Jean Françaix           Trio pour violon, alto et violoncelle Allegretto vivo Scherzo Andante Rondo ———Pause——— Johannes Brahms      Quartett in g-Moll op. 25 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Allegro Intermezzo, Allegro ma non troppo Andante con moto Rondo alla Zingarese, presto

Weiterlesen »

„MISA CRIOLLA“ und Barockmusik aus Lateinamerika

Chor LiberArte Bonn

                  Das Ensemble LiberArte Bonn präsentiert unter dem Titel „Encuentros“ die Bezeichnung für diese Musikgattung in Lateinamerika. Die Höhepunkt dieses Konzertes ist die Misa Criolla von Ariel Ramírez mit dem Chor „Voces de las Américas“ Solist: Aris Argiris Instrumentalensemble „Libertador“ Musikalische Leitung: Guadalupe Larzabal P R O G R A M M Erster Teil ENCUENTROS (Begegnungen) Cancionero de Palacio                Rodrigo Martínez (XVI. Jh.)                                     Tres morillas m’enamoran                                                     Al alva venid                                                     Dale si le das   Cancionero de la Colombina  ¡Qué bonito niño chiquito! (XVI. Jh.)   Cancionero de Palacio            Oy comamos y bebamos   Anonymus Italien (XVI. Jh.)   Recercada ottava (XVI. Jh.)   Cancionero de Palacio             Pase el agoa   Adriaan Willaert                      Vecchie letrose 1490-1562 Italien   Juan García de Zéspedes           Convidando está la noche 1619-1678 Mexiko   Juan Gutiérrez de Padilla          Tambalagumbá 1590 – 1664 Mexiko   Gaspar Fernándes                     Xicochi conetzintle 1566–1629 Mexiko   Fray Manuel Blasco                 La chacona me piden vaya 1628 – 1695 Ecuador   Tomás de Torrejón y Velasco  A este sol peregrino 1644-1728 Perú   Juan Arañés                            Un sarao de la chacona (? – 1649) Spanien Pause Zweiter Teil MISA CRIOLLA von Ariél Ramírez (1921 – 2010) Kyrie Gloria Credo Sanctus Agnus Dei    

Weiterlesen »

RASCHER SAXOPHONQUARTETT

Nachdem das Raschèr Saxophonquartett seit 1969 regelmäßig in allen bedeutenden Konzertsälen in Amerika, Asien und Europa für Furore gesorgt hat, fanden wir es sei an der Zeit, dieses bedeutende Ensemble auch einmal zu einem Konzert nach Honrath einzuladen. Nun mag man denken, dies sei für einen so kleinen Veranstalter etwas zu hoch gegriffen; aber die Honrather Kirche gilt in Musikerkreisen bereits weithin als ein Geheimtipp. Und so können Sie sich von einem der international profiliertesten Saxophonensembles in der Besetzung Christine Rall               – Sopransaxophon Andreas van Zoelen   – Tenorsaxophon Elliott Riley                   – Altsaxophon Kenneth Coon               – Baritonsaxophon in einem Konzert mit Werken von J. S. Bach, Philipp Glass und anderen Komponisten in die Klangwelt des klassischen Saxophons entführen lassen. Die internationale Presse ist voll des Lobes für dieses ausgezeichnete Ensemble und wir sind sicher, Sie werden es am Ende des Konzerts auch sein.. Sigurd Rascher war der wichtigste Förderer des Saxophons als klassisches Konzertinstrument. Zu Gehör kommen Werke von Bach, Penderecki, Mussorgsky, Grieg u.a. in der klassischen Besetzung mit Sopran-, Alt- ,Tenor- und Baritonsaxophon. Website: www.rsq-sax.com

Weiterlesen »

200. Konzert der Reihe „HONRATHER KONZERTE“ – Trio Neuklang – „Goodbye Astor“

„GOODBYE ASTOR – MOZARTS LETZTER TANGO“ In der Besetzung Klarinette, Konzert-Akkordeon, Violoncello und mit dem Programm „Goodbye Astor“ geben sie eine Liebeserklärung an den Tango und machen gleichzeitig eine Verbeugung vor der Klassischen Musik! … und wenn die Musiker sich in ihren melancholisch-lustvollen Tangotravestien an vermeintlich totgespielte Themen von Mozart oder Schubert wagen, werden für kostbare Momente sogar Klassiker wieder zum Geheimtipp. Berliner Tagesspiegel Website: Trio Neuklang

Weiterlesen »