SONDERKONZERT: Concerti per Violino

Konzert am Samstag, 28. Mai 2022, um 19.30 Uhr. Harmonie Universelle Florian Deuter & Mónica Waisman, Violine & Leitung Schrieb er sie für den Herzog von Weimar, der ihn 1714 zum Konzertmeister beförderte, für den Fürsten in Köthen, der ihn 1717 zum Kapellmeister seines Eliteensembles machte, oder doch erst als Leipziger Thomaskantor für die Virtuosen des studentischen Collegium musicum, mit denen er seit 1729 wöchentlich auftrat? Der Musikforschung ist der Entstehungsanlass von Johann Sebastian Bachs Violinkonzerten bis heute ein Rätsel. Zweifellos zählen sie aber zu seinen grandiosesten Kompositionen! Ihre brillanten Seiten lässt Harmonie Universelle jetzt ebenso zum Erlebnis werden wie die unnachahmlich „bachische“ Intensität der lyrischen Sätze. Eintritt frei! Spenden erwünscht!

Weiterlesen »

Farbenreiche Welt der Violoncelli

Konzert am Sonntag, 12. Juni 2022, um 17 Uhr. Roger Morelló Ros Violoncello Edward Tzu-Shao Chao Violoncello Megumi Hashiba Klavier »Farbenreiche Welt der Violoncelli« – Das ist das Motto, mit dem die Solisten ihr Programm gestaltet haben. Verschiedene Klangwelten und charakterstarke Stücke kommen in unterschiedlichen Besetzungen sowohl als Cello-Duo, Cello und Klavier oder als Trio zu Gehör. Die jungen, sehr begabten und mehrfach preisgekrönten Künstler, beide Studenten der Meisterklasse Prof. Maria Kliegel an der HfMT Köln, gestalten ihr Programm mit Werken von J. Offenbach, C. Debussy, F. Chopin und D. Schostakowitsch. Gemeinsam mit der gefragten Kammermusikerin Megumi Hashiba verschmelzen Klavier und Celli zu hinreißenden Klängen.

Weiterlesen »

Sonderkonzert Johannes Brahms – Die Schöne Magelone

Konzert am Sonntag, 10. Juli 2022, um 17 Uhr. 15 Romanzen aus Ludwig Tieck’s Magelone, op. 33 Klaus Mertens Bariton und Sprecher Volodymyr Lawrynenko Klavier Im 125. Jahr des Todes von Johannes Brahms kommt die Vertonung der romantischen Textfassung von Ludwig Tieck aus dem Jahre 1797 zu Gehör – ein selten aufgeführter, anspruchsvoller Liederzyklus. Er komponierte dieswahrscheinlich auf Grund der heimlichen Liebe zu Clara Schumann. Eine Besonderheit dieses Konzertes ist jedoch,dass der Gesangssolist zugleich auch  die  Sprecherrolle mit übernimmt. Mit dem seit mehr als 40 Jahren weltweit erfolg- reichen Sänger Klaus Mertens und dem jungen, preisgekrönten ukrainischen Pianisten Volodymyr Lawrynenko garantieren zwei ausgezeichnete Interpreten einen romantischen Liederabend der besonderen Art.

Weiterlesen »

Beim Schlagzeug wird’s nie langweilig

Konzert am Sonntag, 4. September, 2022, um 17 Uhr. Vivi Vassileva Schlagzeug Lucas Campara Diniz Gitarre Wir haben das Jahrhundert der Schlagzeuger. Schlagzeug ist das älteste und vielfältigste Instrument der Welt. Spätestens nach den Auftritten von Martin Grubinger kann man dies ohne Einschränkung bestätigen. Seine Schülerin Vivi Vassileva ist seit Jahren zu einer großartigen Vertreterin dieses Genres gereift. Mit unbändigem Temperament und mitreißender Performance zieht sie ihre Zuhörer in ihren Bann, indem sie Trommeln zum Klingen bringt und Marimba und Vibraphon wahre Klangteppiche entlockt. »Nirgends kann man besser sehen, wie Musik als Klang in die Welt kommt.« Zusammen mit Lucas Campara Diniz schreibt und spielt sie neue Stücke für Gitarre und Vibraphon. Eine ungewohnte Instrumentenkombination, die man, einmal gehört, nicht mehr vergessen kann.

Weiterlesen »

Grand Tour

Konzert am Sonntag, 23. Oktober 2022, um 17 Uhr. Dorothee Oberlinger  Blockflöten Olga Watts Cembalo Die Flötistin Dorothee Oberlinger und die Cembalistin Olga Watts begeben sich auf eine Grand Tour durch die Musikzentren der Barockzeit: Venedig, Rom, Paris, Leipzig und London. Mit Kompositionen von Monteverdi, Bach, Giorgio Maniero, Giovanni Bassano und Luciano Berio u.a. werden die Zuhörer entführt in die Welt der Musik der damaligen Zeit in der damaligen Welt. Die kürzlich mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Opus Klassik als „Instrumentalistin des Jahres“ ausgezeichnete Spitzenmusikerin, die das letzte Mal vor 9 Jahren in Honrath begeisterte, spielt in diesem Konzert im Dialog mit ihrer Kollegin an der Universität Mozarteum Salzburg, der international gefeierten Cembalistin und Continuospielerin Olga Watts. Gemeinsam präsentieren sie ein Programm, das es in sich hat: von tänzerischen oder besinnlichen Werken des Frühbarocks bis zu berühmten Kompositionen barocker Preziosen, darunter eine Traversflötensonate J. S. Bachs und A. Corellis „Wahnsinnsstück“ La Follia.

Weiterlesen »

Aktualisierung Konzert am zweiten Weihnachtstag

Konzert am 26. Dezember 2022 um 17 Uhr. Joachim Höchbauer Bass Pedro Henrique Souza Rosa Trompete Friedemann Immer Barocktrompete Christoph Anselm Noll Orgel Festliche Trompetenklänge mit Orgel bilden in Einklang mit Gesang den passenden Rahmen für den Abschluss des Weihnachtsfestes. Das Konzert, das für das Jahr 2021 geplant war und pandemie- bedingt ausfallen musste, wird nun nachgeholt. In der Barockzeit wurde ein Großteil der Musik für die Kirche und den Gottesdienst komponiert. Zahllose Kantaten, Arien, Sonaten und Konzerte sind aus diesem Oeuvre erhalten, auch von unbekannteren Meistern. So werden in diesem Konzert Werke von J. S. Bach, G. Fr. Händel, G. Ph. Telemann und J. Ph. Krieger erklingen.

Weiterlesen »