Auftakt

Gürzenich Kammerorchester Streichorcherster und Oboe Solo Tom Owen, Oboe Leitung: Torsten Janicke Der Name an sich sagt alles: Das Gürzenich Kammerorchester, aus den Reihen der Mitglieder des Gürzenich Orchester Köln im Jahre 1993 gegründet, eröffnet die Reihe der Honrather Konzerte mit Werken von Mendelssohn-Bartholdy und Tschaikowski. Der Kern des Orchesters ist eine feste Streicherbesetzung unter der Leitung von Torsten Janicke, dem 1. Konzertmeister des Gürzenich Orchester Köln. Der Solo-Oboist Tom Owen wird mit einem virtuosen Werk von Pasculli zu hören sein.

Weiterlesen »

WEIHNACHTSKONZERT

Winter Tales Nadia Birkenstock, keltische Harfe und Gesang Streichquartett – “Northern Lights” Das traditionelle Weihnachtskonzert beschließt das musikalische Jahr der Honrather Konzerte – wie es im Februar begonnen wurde mit dem “Engelsinstrument” – der Harfe. Die Ausnahmekünstlerin Nadja Birkenstock verleiht durch ihr farbenreiches Spiel und ihre samtweiche, bewegliche Stimme eine faszinierende Atmosphäre für die Zuhörer. Gemeinsam mit dem Streichquartett “Northern Lights” gestaltet sie das Konzert zum Abschluss des Jahres 2009 mit stimmungsvollen weihnachtlichen und winterlichen Liedern aus Irland und Europa.

Weiterlesen »

DON GIOVANNI

Dramma giocoso in 2 Akten bearbeitet für Harmoniemusik von Josef Triebensee u.a Ensemble “Opera sensa” Bläserensemble des WDR Sinfonieorchesters Die Solisten spielen die Harmoniemusik zu Mozarts „Don Giovanni“. Sebastian Blöcher präsentiert dabei in einer geistreich humorvollen Moderation Inhalt, Hintergründe und Gegenwartsbezüge der Opernhandlung. Neben den traditionellen Kammerkonzerten im WDR-Funkhaus hat sich das Ensemble auch international einen Namen mit abendfüllenden Opernquerschnitten gemacht. Die Besetzung des Ensembles bietet gerade durch die paarweise Bläserbesetzung und einem Kontrabass ein reiches Spektrum an Schattierungen und Ausdrucksnuancen. Dem Ensemble wurde in der Kategorie „Kammermusik“ der Preis „Echo Klassik 2008“ verliehen.

Weiterlesen »

SONDERKONZERT

Glanz des Barock Orgel-Trompete-Gesang Claudia Immer, Sopran Friedemann Immer, Tropete Mareile Schmidt, Orgel Werke von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Pavel Josef Vejvanovsky, Georg Friedrich Händel u.a.

Weiterlesen »

PETITE MESSE SOLENELLE

Gioacchino Rossini Kammerchor Musica Mundi Christiane Rost, Sopran Claudia Nüsse, Alt Béla Mavrák, Tenor Andreas Czerney, Bass Ulrich Deppe, Klavier Michael Cramer, Harmonium Leitung: Markus Mostert Rossini erlebt man hier einmal nicht als Opernkomponisten, sondern mit der selten aufgeführten Messe, seinem letzten größeren, geistlichen Werk. Soviel sei vorausgeschickt: Rossini sah keinen Grund, warum Kirchenmusik schwermütig und reuevoll klingen müsse – oder weltliche Assoziationen vermieden werden sollten. Er selbst nannte die „kleine Messe“ die letzte Todsünde seines Alters – mit einer handschriftlichen Widmung „an den lieben Gott“.

Weiterlesen »

„Masquerade“ oder Bach, Vivaldi und das Saxophon …

ALLIAGE QUINTETT Daniel Gauthier, Sopranaxophon Raphael Camenisch, Alt-Saxophon Koryun Asatryan,Tenorsaxophon Sebastian Pottmeier,Baritonsaxophon Jang Eun Bae, Klavier Vier Saxophone und ein Klavier – welch ungewöhnliche Besetzung! Die Solisten, unter der künstlerischen Leitung von Daniel Gauthier, spielen Bearbeitungen von Vivaldis „Le Quattro Stagioni“. Der japanische Komponist Jun Nagao (*1964) hat die Werke bearbeitet und macht aus den Violinkonzerten ein geistreiches Feuerwerk für vier Saxophone und Klavier. Ferner erklingen eine Originalkomposition für vier Saxophone und Kompositionen von J. S. Bach. Das Alliage Quintett interpretiert vier seiner bekanntesten Werke und betritt damit Wege, die sich Bach nie hätte träumen lassen.

Weiterlesen »